In der Virtual Trainer Reihe gibt es eine Vielzahl von Apps für spezifisches Training, an dieser Stelle möchten wir euch die Suspension App vorstellen, die sich dem Sling Training widmet. Die App kostet derzeit 5,99 EUR, aber sie ist das Geld wert.

Virtual Trainer Suspension
  • Übungsvarianten
  • Individuelle Anpassungsmöglichkeiten
  • Verschiedene Schwierigkeitsgrade
  • Vorgefertigte Trainingspläne und Workouts
4.5

Pro und Contra

PRO

  • Große Übungsdatenbank
  • Videodarstellung der Übungen
  • Zusammenstellen eigener Workouts und Trainingspläne sehr gut möglich (Wiederholungen oder Zeit)
  • Viele Schwierigkeitsstufen

CONTRA

  • Relativ wenig vorinstallierte Workouts

Google Play Store Link

Aufbau der Virtual Trainer Suspension App

Nach dem Start fällt einem sofort die hervorragende Gestaltung auf, die Erfahrung aus der Entwicklung unzähliger Fitness-Apps macht sich an dieser Stelle sofort bemerkbar. Man kann dann entweder eines der fertigen Workouts auswählen, die bereits vorhanden sind oder man stellt sich aus den Übungen ein eigenes Workout zusammen.

Übungsdatenbank und Workouts zusammenstellen

Die Auswahl der passenden Übungen ist intuitiv und sehr benutzerfreundlich. Durch auswählen der zu trainierenden Muskelgruppe über ein Schaubild des menschlichen Körpers, werden einem die dazu passenden Übungen nach Schwierigkeit sortiert angezeigt. Klickt man dann ein Vorschaubild an erscheint ein Video in dem die Übungen vorgeführt wird.

Um ein eigenes Workout zusammen zu stellen hält man den Finger auf der gewünschten Übung und zieht sie nach rechts in das gewünschte Workout, sei es ein bereits vorhandenes oder ein neues Workout. Hat man dann alle Übungen hinzugefügt kann es auch schon fast losgehen. Vor dem eigentlichen Start kann man noch die Art des Workouts festlegen, und dabei hat man die volle Auswahl:

  • Standard: Nach festlegen der Satzanzahl und der Wiederholungen oder der Belastungszeit wird eine Übung komplett absolviert bevor es zur nächsten Übung weitergeht.
  • Tabata: abwechselnd 20 Sekunden Belastung, 10 Sekunden Erhholung. Die Anzahl der Runden ist frei wählbar, klassisch sind 8 Runden was 4 Minuten pro Übung entspricht.
  • HIIT: Ähnliches Prinzip wie beim Tabata Training, die Zeitintervalle sind jedoch frei wählbar, also z.B. 30 Sekunden Belastung und 60 Sekunden Erholung. Die Anzahl der Runden ist ebenfalls frei wählbar.
  • Zirkeltraining: Die gewählten Übungen werden der Reihe nach absolviert, entweder nach festgelegten Zeitintervallen oder eine bestimmte Anzahl an Wiederholungen. Die Anzahl der Runden und die Länge der Pause zwischen den Übungen ist frei wählbar.

Nach dem Start der Workouts wird einem immer die aktuelle Übung auf dem Bildschirm als Video gezeigt, in den Pausenphasen sieht man die nächste Übung ebenfalls. Bei wiederholungsbasierten Sets bestätigt man das Durchführen durch anklicken, dann startet die Stoppuhr für die Pause.

Vorgefertigte Workouts

Um den Start mit der Virtual Trainer Suspension App etwas zu erleichtern bekommt man mit dem Kauf auch direkt ein paar zusammengestellte Workouts angeboten. Wie das mit standardisierten Workouts so ist, ein netter Einstieg, aber wer es ernst meint muss am eigenen Workout schrauben. Aufgrund der oben beschriebenen Möglichkeiten ist das aber leicht zu bewerkstelligen.

Was uns gefallen hat und was nicht

Dank der vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten kann man ein sehr individuelles Trainingsprogramm zusammenstellen – oder von einem Personal Trainer zusammenstellen lassen und dann abarbeiten. In diesem Zusammenhang wäre eine Importfunktion von Vorteil, dann könnte man per Email verschickte Trainingspläne integrieren.

Was uns etwas gefehlt hat ist die Möglichkeit eines Backups oder einer Synchronisation mit der Cloud. Gerade wenn man von den hervorragenden Konfigurationsmöglichkeiten Gebrauch machen möchte wäre das von Vorteil.