Du kannst beim Sling Trainer Kauf sparen, aber mach es richtig, denn oft bezahlst Du zweimal wenn Du zweimal wenn Du billig kaufst.

Gerade durch diverse Angebote von Discountern haben sich in den vergangenen Wochen viele Leute einen neuen Sling Trainer zugelegt. Sei es der CRANE® Sling Trainer bei Aldi oder der CRIVIT® Schlingentrainer bei Lidl. Bei Preisen von unter 15 € stellen sich natürlich gerade interessierte Neueinsteiger die Frage: warum sollte ich das 10-fache für einen Sling Trainer ausgeben wenn es auch günstig geht.

Und ganz ehrlich. Ich bin der Meinung, dass jeder Sling Trainer besser ist als nicht zu trainieren. Du solltest anfangen mit dem Sling Traning, so schnell wie möglich. Und wenn Du derzeit finanziell nicht weich gebettet bist, dann kauf Dir einen günstigen Sling Trainer und mach das Beste draus. Du kannst diesen nutzen um die Technik zu lernen und wirst das Training mit dem Sling Trainer lieben.

Trotzdem ist es so, dass Training auch Spaß machen soll. Das ist wie beim Fahrradfahren. Du kannst ein günstiges Fahrrad mit wenig Gängen und einem schweren Rahmen kaufen. Es wird Dich von A nach B bringen und damit erfüllt es seinen Zweck voll und ganz. Wenn Du jedoch mal ein hochwertiges Fahrrad gefahren bist, dann merkst Du den Unterschied. Irgendwann geht es nicht mehr nur noch um die Funktion, irgendwann geht es um den Spaß am Fahren, den Spaß am Training. Das ist beim Sling Training nicht anders.

3 Gründe für einen hochwertigen Sling Trainer

Ich nenne Dir 3 Gründe für die von uns im Sling Trainer Test empfohlenen Modelle ohne dabei ein anderes Modell schlecht machen zu wollen. Ich kann Dir nur eigene Erfahrungen mitteilen, und diese sind selbstverständlich begrenzt, ganz egal wie viel ich mich bereits mit Sling Training beschäftigt habe.

Ich habe zwischenzeitlich umfangreiche Infos publiziert die Dir beim Sling Trainer kaufen helfen werden.

  1. Bein- und Hüftschlaufen
    Schlaufen erleichtern die Nutzung mit den Füßen oder bei manchen Modellen sogar das Training mit der Hüfte. Von Aerobis gibt es z.B. die Schlaufen in zwei Größen, für Knöchel und Beine und eine große Schlaufe um die Hüfte einzuhängen. Das erweitert die Übungsmöglichkeiten beträchtlich. Auch günstige Modelle haben Schlaufen und Du kannst damit auch trainieren. Aber diese sind meistens schmal und schneiden deshalb ein oder sie sind zu kurz oder zu lang, so dass Du beim Training ständig Kompromisse eingehen musst.
  2. Erweiterungsmöglichkeiten
    Namhafte Anbieter bieten eine Vielzahl an Erweiterungen für ihre Modelle an, eines der sinnvollsten ist bei den meisten Modellen bereits enthalten: die Umlenkrolle. Dadurch wird die Instabilität bei der Übungsausführung erhöht und der Trainingseffekt verstärkt. Das heisst, dass euer Training von Anfang an noch wirkungsvoller und effizienter ist.
  3. Einfache Längeneinstellung
    Ein patentiertes System (vereinfacht als Knoten zu beschreiben) ermöglicht z.B. bei dem Aerobis Modell die schnelle Anpassung der Länge an die entsprechende Übung. Keine Schnallen oder anderen Teile, die verschleißen oder abbrechen können.

Fazit

  • Was die Langlebigkeit angeht kann ich derzeit nur vom Aerosling sprechen und der scheint einfach gar nicht kaputt zu gehen. Sollte z.B. die Umlenkrolle mal nicht mehr so leichtgängig sein gibt es diese auch einfach nachzukaufen.
  • Ein erweiterbarer Schlingentrainer ist durch den modularen Aufbau um Einiges nachhaltiger als ein Discounter System. Im Endeffekt habt ihr somit länger etwas davon und die Preisdifferenz ist gut investiert.

Übrigens ist jetzt die beste Zeit um an seinem Strandkörper zu arbeiten. Wer noch ein paar Anregungen braucht kann sich unsere Übungsvideos anschauen.