Was ist ein Sling Trainer?

Was ist ein Sling Trainer überhaupt?

Sling Trainer sind ein Hilfsmittel für Ganzkörpertraining mit dem Körpergewicht. Bekannt geworden ist der Sling Trainer (andere gängige Namen sind Schlingentrainer und Suspension Trainer) vor allem durch den Hersteller TRX in den USA, hat sich aber in den letzten Jahren aber auch im deutschsprachigen Raum etabliert. Es gibt inzwischen eine breite Auswahl an Herstellern und Modellen, die Preise starten bei unter 50 € für einfache Modelle bis zu 300 € und mehr für hochwertige Modell mit viel Zubehör.

Foto von Aerobis, used under CC BY-SA 3.0

Sling Trainer können überall eingesetzt werden, ein Ast reicht schon!
Foto von Aerobis, used under CC BY-SA 3.0

Mit einem Schlingentrainer (Sling Trainer) kannst Du die Kraft, Balance, Koordination und Deine Kondition auf sehr schonende Weise verbessern. Du aktivierst mit dem Sling Trainer einzelne Muskelgruppen oder (je nach Übung) zusammenhängende Muskelketten gezielt. Dabei helfen Dir spezielle Übungen für die jeweiligen Bereiche.

Die Bezeichnung Schlingentrainer oder Sling Trainer nimmt Bezug auf die ursprünglich breiten Schlaufen (Slings) dieses Trainingsgerätes. Die verfügbaren Sling Trainer gibt es mittlerweile in unterschiedlichsten Qualitätsstufen und lassen sich in zahlreichen Bereichen des Sports einsetzen. 

Für wen ist Sling Training geeignet?

Das Training mit dem Sling Trainer bietet allen Menschen die sich bewegen wollen oder müssen nahezu grenzenlose Möglichkeiten ihre Fitness zu verbessern.

  • Freizeitsportler: Ganz egal ob Du als Freizeitsportler Deine Gesundheit fördern und erhalten möchtest oder ob Du ein ambitionierter Freizeitsportler bist der sich in seiner Sportart verbessern möchte. Der Sling Trainer sollte in Deinem Training nicht fehlen. Der Sling Trainer kann aber auch ein wertvoller Teil Deines Abnehmprogramms sein, denn Du kannst hervorragend Muskeln aufbauen, welche das Fett nur so wegschmelzen. Wenn Du viel sitzt und Dein Rücken Dir weh tut, dann ist der Sling Trainer Dein optimales Ergänzungstraining um Deinen Rücken zu stärken.  Sieh dieses Sportgerät als eine hervorragende Unterstützung für Dich um Deine Ziele zu erreichen.
  • Profisportler: Im Profisport wird der Sling Trainer längst verwendet, denn durch seine künstlich erzeugte Instabilität erhält das Training von Profisportlern eine zusätzliche Intensität und Effektivität.
  • Reha-Patienten: Nach Verletzungen an Muskeln, Sehnen und Bändern wird in der Reha der Sling Trainer gerne verwendet. Er unterstützt den Patienten dabei, dass der Körper seine Stabilität wieder erlangt und kräftigt ihn für das kommende, hoffentlich verletzungsfreie Leben.

Wie ist ein Sling Trainer aufgebaut?

Ein Sling Trainer ist eigentlich immer ein an einer Aufhängung angebrachter Gurt, ein Band oder Seil das an den zwei Enden jeweils eine Schlinge, oft auch einen Griff hat.  In der Mitte des Sling Trainers findest Du bei manchen Modellen eine Umlenkrolle, bei anderen befindet sich dort eine feste Verknüpfung, so dass du zwei gleich lange Teile hast die mit den etwas breiteren Schlingen am Ende abgeschlossen werden.

Sling Trainer von Aerobis

Ein Sling Trainer von Aerobis samt Umlenkrolle

Die Hände oder Füße greifen währdend des Trainings die Schlingen/Griff oder werden in diese eingeführt, damit der Athlet gegen die Schwerkraft mit seinem eigenen Körpergewicht trainieren kann.

Warum sind Sling Trainer so beliebt?

Für die Beliebtheit des Sling Trainings und dessen Erfolg gibt es viele Gründe:

  1. Vielfältige Trainingsmöglichkeiten: Es gibt kaum eine Muskelgruppe, die mit dem Sling Trainer nicht trainiert werden. Das gilt sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene, da sich die Übungen in ihrem Schwierigkeitsgrad anpassen lassen. Durch graduelle Anpassung können die entsprechenden Übungen sowohl für Kraftausdauer als auch zum Muskelaufbau eingesetzt werden, um die Übungen anzupassen reicht es in der Regel die Standposition zu verändern, es müssen keine Gewichte umgesteckt werden oder Geräte gewechselt werden.
  2. Kraft UND Koordination: Im Gegensatz zum Gerätetraining werden die Muskeln nicht isoliert angesprochen, sondern immer in Form von mehr oder weniger komplexen Bewegungsabläufen. Beim Sling Training werden also zum großen Teil Muskelketten trainiert. Die Muskelkoordination wird verbessert und die Rumpfmuskulatur als Stützmuskulatur wird gekräftigt und somit haben Rückenbeschwerden keine Chance.
  3. Geringer Kostenaufwand: verglichen mit anderen Trainingshilfen und -geräten ist die Anschaffung eines Sling Trainers sehr günstig. Mit etwas Geschick lässt er sich selbst bauen, kaufen kann man Sling Trainer ab ca. 50 € und selbst für professionelle Varianten werden nicht mehr als 300 € fällig. Verglichen mit einer Hantelbank oder ganzen Heimtraining Stationen ist das überschaubar, vor allem unter Berücksichtigung der vielfältigen Trainingsmöglichkeiten.
  4. Klein und handlich: ein Sling Trainer kann jederzeit mitgenommen werden, sei es zum Baden am See, zum Wandern in die Berge oder in den Urlaub. Das geringe Gewicht sowie das kompakte Ausmaß machen ihn zum perfekten Begleiter.
  5. Indoor und Outdoor Einsatz: es braucht nicht viel um den Sling Trainer einsetzen zu können. Einen Baum, eine Leiter, ein Gerüst oder zuhause ein Deckenhacken oder eine Tür reichen aus um loslegen zu können.
  6. Wiederaufbau nach Verletzungen: Zum Sport gehören leider Verletzungen dazu, auch wenn wir präventiv alles dagegen tun sollten. Du kannst Deinen Sling Trainer hervorragend dazu nutzen, Deine Muskeln wieder aufzubauen. Gerade bei Verletzungen wie z.B. einem Kreuzbandriss wird der Sling Trainer Dich untestützen Dein Knie bald wieder voll belasten zu können.

Was kann mit einem Sling Trainer trainiert werden?

Einfach gesagt: der ganze Körper. Genutzt wird dabei das eigene Körpergewicht und bei den meisten Trainingsvariationen ist die Einbindung der Rumpfmuskulatur ein zentrales Element. Die Schwierigkeit der einzelnen Übungen kann durch geringen Veränderungen des Abstands zum Befestigungspunkt variiert werden, was es einfach macht den richtigen Widerstand zu haben.

Wir arbeiten an einer umfassenden Übersicht mit Übungen, sortiert nach Muskelgruppen. Aber wie schon gesagt, es gibt eigentlich kaum Muskeln, die nicht trainiert werden können.

Zur weiteren Inspiration gibt es viele Webseiten, Bücher und Apps die einem beim Aufbau eines Trainingsplans helfen, aber Sling Trainer Trainingspläne findet ihr bald auch hier bei uns.

Was braucht man für das Sling Training?

Ausser dem eigentlichen Sling Trainer braucht man nur eine Befestigungsmöglichkeit. Das kann z. B. ein Balken, ein Ast, ein Haken an Wand oder Decke oder eine stabile Tür sein, die meisten Modelle werden nämlich mit einem Türanker geliefert. Dann kann es auch schon losgehen.

Erweitert werden kann die Trainingsumgebung mit verschiedenem Zubehör wie einer Trainingsmatte, Schlaufen für die Beine oder auch mit einem Gymnastikball.

TRX und Sling Trainer – Gibt es einen Unterschied?

Nein. Das moderne Suspension Training (Sling Training) verdankt einen Großteil seiner Popularität dem TRX Erfinder Rendy Hatrik. Rendy war ein Navy Seal der sich angeblich an dem Rohr eines Panzers bereits mit seinem Sling Trainer  fit hielt. Später brachte er dann mit seiner Firma „Fitness Anywhere“ den ersten TRX Suspension Trainer auf den Markt.

„TRX“ ist ein Markenname unter dem Sling Trainer verkauft werden. Aufgrund eines geschickten Marketings, hoher Qualität und einer langen Firmengeschichte wurde TRX ein Synonym für Sling Trainer. Das ist wie wenn Du sagst „Gib mir bitte ein Tempo“ und meinst, dass Du ein Taschentuch haben möchtest.

Wir können uns sehr glücklich schätzen, dass der Markt viele hochwertige Sling Trainer bietet und Du sowohl im Preis als auch in der Qualität die Qual der Wahl hast.

Und wenn man gar nicht trainieren will?

Dann überlässt man den Sling Trainer einfach den Kindern zur kreativen Nutzung! :-)

Wer sagt denn, dass man den Sling Trainer nur zum Sport verwenden kann?

Wer sagt denn, dass man den Sling Trainer nur zum Sport verwenden kann?