Unsere Workouts

Das tolle am Sling Trainer ist, dass er den ganzen Körper in Anspruch nimmt. Wer seine generelle Fitness verbessern möchte und am ganzen Körper mehr Muskeln aufbauen will hat hiermit viele Möglichkeiten. Denn bei Übungen für die Arme werden auch die Schultern, der Po, der Bauch und die Beine in Anspruch genommen um das Gleichgewicht und die Stabilität zu halten.

Die Übungen lassen sich je nach Schwierigkeitsgrad anpassen und insbesondere Anfänger können mit dem richtigen Training schnell Erfolge verbuchen.

Saubere Ausführung ist Trumpf

Neueinsteiger sollten sich bewusst sein, dass die richtige Ausführung der Sling Trainer Übungen essentiell sind für die späteren Erfolge. Man kann es gar nicht oft genug wiederholen: spannt euren ganzen Körper an, ganz besonders die Bauchmuskeln und untere Rückenmuskulatur, sprich eure Stützmuskulatur! Dadurch sind vielleicht ein oder zwei Wiederholungen weniger machbar, das Gesamtergebnis ist auf lange Sicht aber wesentlich besser.

Deshalb heisst auch die Anfangsdevise: mit einem Widerstand anfangen, in dem sich die Übungen präzise ausführen lassen und der es einem erlaubt die angestrebte Wiederholungszahl bis zum Ende korrekt auszuführen.

Kurz gesagt: Körper unter Spannung halten und sinnvoll an die Grenzen der Kraft gehen!

Wie man die Schwierigkeit an die eigenen Fähigkeiten anpasst

Den Widerstand verändert man bei allen Sling Trainer Übungen durch den Abstand der Füße zum Aufhängepunkt und die Bandlänge.
Merkt ihr nach dem ersten Satz, dass ihr die Wiederholungszahlen zu leicht erreicht, verändert eure Position dementsprechend. Schafft ihr nicht einmal die angestrebte Mindestzahl an Wiederholungen, verändert eure Position dementsprechend.
Wie man das genau macht zeigen wir euch bei den entsprechenden Übungen.

Workouts für Männer und Frauen?

Es ist eigentlich keine Unterteilung in Männer und Frauen notwendig. Wir haben aber festgestellt, dass wir unterschiedliche Lieblingsübungen haben, deshalb schlagen wir euch nun geschlechterspezifische Varianten vor. Schaut sie euch beide an, probiert sie aus und entscheidet dann selbst welche der Übungen euch lieber sind.

Generell gilt: Aufwärmen muss sein

Ein mögliches Aufwärmprogramm könnte wie folgt aussehen:

  • 25 Jumping Jacks (Hampelmänner)
  • 10 Mal Handgelenke kreisen in beide Richtungen
  • 10 mal Arme aus der Schulter vorwärts und Rückwärts kreisen
  • 10 mal im Stehen die Hüfte in beide Richtung kreisen
  • ein Bein anheben und 10 mal die Fußgelenke in jede Richtung drehen, danach die Knie, danach das ganze Bein in einer Kreissbewegung drehen um die Hüfte zu lockern

Wichtig: schaut vor jedem Training, das der Sling Trainer sicher befestigt ist.

Unsere bisherigen Workouts für euch

  1. Bikini Workout für Anfänger bestehend aus vier Sling Trainer Übungen mit leichtem Schwerpunkt auf Beinen und Gesäß
  2. Strand Workout für Männer bestehend aus vier Sling Trainer Übungen mit leichtem Schwerpunkt auf den Schultern